AGB

Die Agentur: www.escortgirlsheidelberg.de ist Montag - Sonntag von 12:00 Uhr mittags bis 6:00 Uhr morgens, ebenso an Feiertagen telefonisch unter +49 0157 87269335 und per E-Mail unter info@escortgirlsheidelberg.de erreichbar.


Vertragsgegenstand

Die Dienstleistungen der Agentur beinhalten die Vermittlung einer zeitlich befristeten Begleitung von Kunden durch die zu vermittelnden selbstständigen Damen. Das Honorar ist an die Auftragnehmerinnnen zu Beginn des Dates in Bar (Euro) zu überreichen. Darüberhinausgehende Dienstleistungen sind nicht Bestandteil des Vermittlungsauftrages.

Reservierung

Zwischen Ihnen (Kunde) und der Agentur entsteht durch Ihre Reservierungsanfrage und eine eventuelle darauf folgende Vermittlung ein Vertragsverhältnis. Die Agentur wird als Vermittler im Rahmen eines Vermittlungsvertrages für den Kunde tätig und erhält für diese Tätigkeit (Vermittlung, Online-Website, Telefonservice) eine Vermittlungsprovision. Gerne stellen wir Ihnen eine Quittung aus. Eine frühzeitige Reservierungsanfrage für Sie als Kunde ist zu empfehlen. Die selbstständigen Damen sind zeitlich nicht gebunden. Wir können Ihnen Ihre Reservierungsanfrage, deshalb erst nach Rücksprache mit den selbstständigen Auftragnehmerinnen bestätigen. Nach Ihrer Reservierungsanfrage werden wir uns unmittelbar mit der Dame Ihrer Träume in Verbindung setzen und Sie als Kunde schnellstmöglich über die Bestätigung/Absage der Reservierung durch diese informieren.

Die selbstständigen Escort Girls sind frei in ihrer Entscheidung und handeln nach eigenem Willen über die Annahme oder Ablehnung einer Reservierungsanfrage. Im Fall der Annahme einer Reservierungsanfrage kommt ein Vertrag zwischen Ihnen, der Agentur und der selbstständigen Dame zustande. Die Auftragnehmerinnen sind als selbständige Unternehmer tätig und erbringen Dienstleistungen auf eigene Rechnung. Das Honorar ist folglich von Ihnen direkt an die Damen zu zahlen. Die Escort Girls entscheiden weiterhin frei und im Einvernehmen mit Ihnen über eine Verlängerung oder auch einen Abbruch des Dates.

Honorare und Reisekosten

Die Honorare und möglichen Reisekosten für die selbstständigen Escorts sind auf der Website: www.escortgirlsheidelberg.de ersichtlich unter dem Punkt Honorare. Die Höhe des Honorars richtet sich nach der Dauer, der von Ihnen mit der selbstständigen Dame verbrachten oder zu verbringenden Zeit.

Das Honorar ist keine Vergütung für einen bestimmten Service oder eine bestimmte Dienstleistung. Sie entscheiden im Einvernehmen mit der Dame, wie Sie die Zeitdauer des Dates mit ihr verbringen möchten.

Vermittlungskosten für die Zeitdauer eines Dates der Agentur sind in den ausgewiesenen Honoraren für die selbstständigen Damen enthalten in Höhe von 35 % und werden dem Kunden nicht zusätzlich in Rechnung gestellt.

Die Honorare sind stets zu Beginn des Dates in Bar (Euro) an die Damen zu entrichten. Bitte achten Sie darauf, dass die Escort Girls es sich vorbehalten, bei hohen Honoraren oder aufwendigem Reiseantritt Vorkasse in Höhe von 30% des vereinbarten Honorars plus die Kosten des Bahn -oder Flugtickets zu verlangen.

Eine Verlängerung des anfänglichen Dates, ist nach Absprache mit der selbstständigen Unternehmerin möglich. Die Agentur wird durch die Dame über die Verlängerung informiert. Bei einer Verlängerung des Dates erwarten die Escort Girls, das zu zahlende Honorar in Bar (Euro) vor Beginn der Verlängerung.

Buchen Sie zwei oder mehrere Escorts, ist das Honorar für jede Dame separat zu zahlen. Das von den Escort Girls angegebene Honorar bezieht sich in erster Linie auf eine Person. Für mehr als einen Kunden bei einer Buchung eines Escort Girls vervielfacht sich das oben genannte Honorar um die Anzahl der buchenden Kunden. Bei Paarbesuchen kommt ein Zuschlag von 50% zu dem zu zahlenden Honorar hinzu.

Rücktritt und Stornierungen

Bei einer zeitigen Absage (1-2 Stunden vor einem Termin) durch den Kunden entstehen keine Kosten. Außer der Kunde lässt die Dame absichtlich anreisen (Fake-Termin), dann wird das Honorar plus Fahrtkosten in voller Höhe fällig. Die selbstständige Unternehmerin kann den Termin jederzeit abbrechen, falls der Kunde sich vertragswidrig verhält oder die zu verbringende Zeitdauer des Dates nicht zumutbar ist (z.B. bei starker Alkoholisierung oder mangelnder Körperhygiene). Das Honorar ist in diesen Fällen in voller Höhe fällig. Sollte die Unternehmerin den Termin aus zwingenden Gründen absagen, wird dem Kunde eine Alternative angeboten. Sollte keine Einigung erzielt werden, entstehen keine Kosten für den Kunde.

Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.